Fotos, Aktuelles und Erfahrungen von Selbstbauern sowie REINKE- Schiffe, die uns selbst über den Weg gefahren sind- Teil 2005-2:

Photos, actual news and experiences from self- builders as well as REINKE- Yachts which we met ourselves- Part 2005-2

Mehr unter/ more under 2005-1, 2004-2, 2004-1, 2003-2, 2003-1, 2002-3, 2002-2, 2002-1, 2001

Home

Vor nicht langer Zeit haben wir noch eine Fotosession auf der Weser mit der S11- "Just Do It" von Martin Birkhoff gemacht (Fotos davon an früherer Stelle auf diesen Seiten) und das Schiff lag hier gleich um die Ecke in Bremen. Während wir weiterhin hier im Büro hocken und in den trüben Dezemberhimmel schauend auf die nächste Segelsaison warten, um dann jedes Wochenende Hunderte von Kilometern auf der Autobahn verbringen, um ein paar Meilen zu segeln (falls dann überhaupt Wind ist), ist die "Just Do It" mittlerweile in Argentinien und schickt uns dankeswerterweise regelmäßig schöne Reiseberichte- zu schade nur für unser Archiv, deshalb ab auch jetzt hier mit mehr oder weniger regelmäßigen Updates. Vielleicht fragen auch SIE sich beim Lesen, was Sie überhaupt noch hier machen???

Martin Birkhoff sandte uns auch nachstehende Mail und Fotos am 15-4-05- vielen Dank dafür- wir hoffen auf weitere Ausbeute:

Hallo Herr Reinke,

wir sind jetzt einige Monate unterwegs, und uns ist aufgefallen, wie viele Reinkes in der weiten Welt rumschippern. Habe angefangen, die Boote zu fotografieren, leider etwas verspaetet und anfangs noch voellig unsystematisch. Dennoch hier die Ausbeute der ersten Versuche. Leider habe ich auf den Kanaren gerade die ganzen 15er fotografisch verpasst, aber vielleicht trifft man sie ja wieder.....

....Hier also meine Ausbeute. Die Super 10 (Mittelkiel) und die Hydra aus Stahl, der Rest Alu. Bei Interesse verfolge ich meine Sammlung gerne weiter bzw. sende ihnen die Ergebnisse. Breakpoint, Antje, Wunderbar, Quercus G. halten sich z. Zt. alle in Brasilien auf.

Fotos von Reinkes(von oben links):
Hydra - - San Sebastian, Gomera
Super 10 Ulla Kingstown, Jamaica Palmeira, Sal Super 10 Quercus G. Fernando de Noronha Brasilien
Euro Antje Rostock Palmeira,
13M Breakpoint Hamburg Palmeira, Sal
13M Wunderbar Salvador, Brasilien
(Anmerk. Reinke: und unten rechts unten die S11 des Verfassers)

Sichtungen von Reinkes
15M Pegasus Neuss (?) Alvor, Portugal
15M Lucie Köln Puerto Mogan, Gran Canaria
zwei weitere 15er in Marina Rubicon Lanzerote, ein Super 10-Verschnitt auf Gomera

- Eine aktuelle Fotosession hatten wir im Juli 05 mit der EURO Schnuppi von Pierre Marquardt in der Ostsee.

Zusätzlich sandte uns Herr Marquradt foldene Mail u.a. mit den obigen Aufnahmen in den Schären und der EURO von Herrn Krause:

>Sehr geehrter Herr Reinke,

auch wir waren in dieser Zeit im Urlaub. Wir sind über Anholt u. Skagen nach Norwegen
gesegelt und haben die gesamte norwegische Südküste von Lindesnes bis Risör besegelt.
Dann wieder Skagen und zurück. Wir sind immernoch von den Segeleigenschaften der Euro begeistert. Wir hatten einige Tage dabei, wo wir den ganzen Tag 7,5 - 8 Knoten gesegelt sind.Und das ganz Stressfrei. Ich habe in diesem Jahr nur eine andere Reinke,und zwar auch eine Euro getroffen. Es war Jürgen Krause mit der Segel-Nr. 102. Wir haben uns nett unterhalten und einige Erfahrungen ausgetaucht.

Schöne Grüße... Pierre Marquard|<

Auch von einigen anderen Selbstbauern erhielten wir Rückmeldungen. Vielen Dank hierfür:
30-10-05 Email : Sehr geehrter Herr Reinke,

Ich habe mit meiner Frau in den Jahren 93 - 95 eine Reinke 10M gebaut und dies auf einer Website dokumentiert: www.yacht-selbstbau.de .
Ich kann mir vorstellen, daß auch andere Selbstbauer daran Interresse finden.

Es würde uns freuen, wenn auf Ihrer Website auch ein Hinweis auf unser Schiff zu finden wäre.

Mit freundlichen Grüßen

Ursula und Hans Jürgen Hog

2-05: S11- Klein sandte uns den Link zu seiner Homeapge mit Bauverlauf+ Detailaufanhmen: http://www.sy-mystic.de.

Danke dafür. Reinschauen lohnt sich. Viele Detailaufnahmen und Bauaublauf
=====================================
Und noch ein S11- Link mit Email von S11- Uli Welker am 29-9-05. Die Fotos sind von der Homepageentnommen. Danke hierfür:

Seit fast 2 Monaten schwimmt nun meine S11 in der Ostsee und jetzt hab ich es auch geschafft ihnen bescheid zu sagen...Im Internet under der Adresse www.byrdy.de/yacht sind auch schon einige Bilder vom Liegeplatz.

7. Oktober 2005 17:39Von: Ralf Vogt

Hallo Herr Reinke,

...Ich selbst habe in diesem Jahr endlich meinen Minisuper (Lizenz 1991) fertig gestellt. Ein Bild füge ich bei, das Boot ist beim ersten Probewassern noch ohne Mast.....

Viele Grüße, Ralf Vogt

=> Man sieht, die Bauzeit hängt nicht immer nur von der Schiffsgröße ab

Ich wird jetzt die nächsten 10 Monate erst mal darauf wohnen und die ganzen kleinen Ecken noch ferig machen sowie hier in Flensburg in die Meisterschule gehen. Segeln darf ich noch nicht erstens da noch nicht alle Schränke nutzbar sind (Verschlüsse haben oder sie sind noch mit Baumaterialien angefüllt ) und ich nicht nach jedem Segeln meien Haushalt sotieren will und auserdem hab ich noch keinen Sportbootschein See. Werde aber das erste Problem hoffentlich bald gelöst haben und habe auch schon genug Leute gefunden die mit mir raus auf die Förde fahren würden. Vielleicht wird das ja diese Jahr noch was zumal ich im Winter im Wasser bleibe....
Auch aus der Slowakei wurde uns eine fertige S10 (oben) gemeldet:

Sehr geherteer Herr Peter Reinke

Schicken Ihr foto meine Cindy (Reinke S10)

Juraj Bohacik Bratislava-Slowakei

www.cindy-yacht.sk

Auch von Herrn Keppeler erhielten wir Aufnahmen von seiner S10 (unten), die Mail dazu schon Anfang 2004:

Im Sommer 2003 erwarben wir die Alu S10 "Johanna" von Johannes Weigt.

Im Sommer unternahmen wir Fahrten auf der Nordsee und Osterschelde und sind mit den Schiff und seinen Fahrleistungen abgesehen von kleineren "Kinderkrankheiten" sehr zufrieden.

Fahrleistungen: Hoechstgeschwindigkeit ca. 9kn (am Wind), max. Hoehe ca. 40°

Gefreut haben wir uns über diese Nachricht, wenn auch ohne Bild: Sie zeigt, das unsere Seite und das Schwarze Brett nicht nur viel beachtet wird, sondern auch wirkungsvoll ist:

Hallo Herr Reinke,

ich habe mit Hilfe der Anzeige in Ihrer Rubrik "Gebrauchtboote" meine S11 verkauft. ........... Vielen Dank für diese Verkaufsmöglichkeit.

Mit freundlichen Grüssen

Erhard B.

10M von Herrn Vogt

S11 von Herrn Schlusnus

Rechts: Karl und Heidi Trautmann haben nicht nur Ihre 13M selbst gebaut, sondern auch ein Buch über einen Törn geschriebenund haben uns die folgende Zusammenfassung davon gesandt:

>Es ist Luxus, frei zu sein - und wenn Dir etwas nicht passt, holst Du die Leinen ein und segelst dem nächsten Horizont entgegen. Wenn Du dann draußen bist auf See, dann legst Du alles ab, lebst und bist einfach - ganz einfach. Das ist Luxus!”

Karl und Heidi Trautmann haben ihren Traum verwirklicht, in ihrer Freizeit ein Segelboot gebaut, ihre Jobs an den Nagel gehängt und die Leinen gelöst. Heute ist die Early Bird ihr Zuhause, das östliche Mittelmeer ihre Heimat, der Hafen von Girne im türkischen Teil Zyperns ihr Ankerplatz.

Eine Reise entlang der Geschichte und der Küsten Griechenlands, der Türkei, Syriens, Libanons, Israels und Ägyptens, von der Planung eines Segelabenteuers auf bayerischem Festland zu einem neuen Leben in zypriotischen Gewässern.

ISBN 3-937274-21-9, Euro 16.80<

Die HYDRA >SEPTEMBER< (oben) lief uns gleich mehrere Tage um Stralsund während des Urlaubs über den Weg.

Aber auch sonst haben im Sommerurlaub dort viele REINKE- Schiffe getroffen, wenn auch oft leider nur unbemannt am Steg oder unter Motor:

<= S11- Ehlers vor Sonderburg=>
darunter: 3x Taranga's
3x Super 11
3x 13M
6x 10M
3x 15M- SUNNY von Herrn Zucker
Desty- Hydra- 11M

2 HYDRA's in Warnemünde (oben) und Ueckermünde (unten)

Zusammen mit den beiden S11- Fotos oben erhielten wir am 19-12-05 noch folgende Mail von Harald Konrad-Hammersen:

>Sehr geehrter Herr Reinke,

Ich möchte Ihnen noch schnell im alten Jahr Nachricht über unsere S11 geben.

Wir haben das Boot am 18.08.05 per Autokran und Tieflader nach Meppen gebracht und dort auf die Ems gesetzt. Ohne Probleme (abgesehen von einem Kontakt mit der Wasserschutzpolizei wegen fehlenden Binnenkennzeichens, die Beamten waren aber sehr verständnisvoll) sind wir die Ems abwärts gefahren und haben am 19.08.05 im Heimathafen unserer BALIOS in der Marina Emden Seeschleuse GmbH fest gemacht.

Mit tatkräftiger Hilfe von Herrn Müller und seinem Team ... wurde in den folgenden Wochen das Rigg abgelängt und gewalzt, der Mast gestellt, Schoten und Leinen installiert und die Segel angeschlagen. Auch die hervorragende Zusammenarbeit mit der SEGELWERKSTATT STADE möchte ich an dieser Stelle erwähnen. Vielen Dank an Herrn Nickel, der nach dem Aufriggen extra nach Emden gekommen ist um die SW-Fock vor Ort auszumessen.

Wir haben mittlerweile die ersten Törns auf dem Dollart hinter uns, waren mittlerweile auch schon dreimal auf Borkum und machen uns langsam mit dem Boot vertraut. Wir liegen auch im Winter im Wasser gut geschützt durch die große Seeschleuse im Binnenhafen und lassen uns auch von niedrigen Temperaturen nicht vom Segeln abhalten und hoffen, gemeinsam mit einem befreundeten Ehepaar mit Ihrem Stahlboot und unsrer S11 den Jahreswechsel im Hafen von Borkum zu verbringen. Wir sind im Revier schon bekannt als die Segler mit der verlängerten Saison. Allerdings wegen der Rumpffarbe auch als der Kanarienvogel.

Wir hoffen, im nächsten Jahr mit Fotos unserer BALIOS unter Segeln dienen zu können.

Wir wünschen Ihnen und allen Reinke-Fahrern ein schönes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch.

Harald Konrad-Hammersen<

Dem können wir uns heute (22.12.2005) nur noch anschließen